Immobilienkredit

Starten Sie doch einfach in die Bausaison mit der passenden Finanzierung – dank des Onlinevergleichs ins neue Eigenheim. Doch nicht nur für den Bau sondern auch für andere Fälle können deutliche Kosten an der Immobilie anfallen. Und wenn das Frühjahr kommt, dann finanzieren Sie Schönheitsreparaturen oder einen Umbau jetzt günstig über einen Kredit für Ihre Immobilie.

Warum für den Umbau einen Kredit aufnehmen?

Wenn der Frühling langsam die kalte Jahreszeit ablöst, beginnt allmählich die Zeit der Renovierungen und Reparaturen – alleine schon aufgrund der Witterung. Also eine gute Gelegenheit, jetzt Haus und Garten auf Vordermann zu bringen. An Ideen für die Verschönerung des Eigenheims mangelt es meist nicht, vielmehr machen die Finanzen diesen schönen Plänen oft einen Strich durch die Rechnung. Wenn das Geld knapp ist, bietet es sich an, einen sogenannten Modernisierungskredit aufzunehmen. Dies ist ein besonders günstiger Kredit, der Verbrauchern durch Banken speziell für die Sanierung, den Umbau oder die Erneuerung des Eigenheims gewährt wird. Welche Vorteile die Aufnahme eines solchen zweckgebundenen Kredites hat und worauf Verbraucher bei der Beantragung achten sollten, erfahren Sie hier.

Online einfach Ihren günstigen Immobilienkredit finden

Verbraucher Vorteil: Modernisierungskredit günstiger als Ratenkredit

In der aktuellen Niedrigzinsphase erhalten Verbraucher Kredite so billig, wie selten zuvor. Doch es geht sogar noch günstiger: Statt einen herkömmlichen Ratenkredit aufzunehmen, sollten sich Verbraucher, die einen Umbau ihres Eigenheimes planen, für einen sogenannten Modernisierungskredit entscheiden. Dieses Darlehen wird von den Banken speziell für die Verwendungszwecke Modernisierung, Umbau oder Sanierung vergeben. Im Gegenzug sind die Zinsen für den Verbraucher besonders günstig. Meist werden bei einem Modernisierungskredit Darlehenssummen zwischen 5.000 bis zu 50.000 Euro über die Dauer von bis zu zehn Jahren gewährt.

Unser Tipp: Die Angebote von Modernisierungskrediten unterscheiden sich teilweise merklich – es lohnt sich also, diese zu vergleichen. Über einen Kreditrechner im Internet finden Verbraucher innerhalb weniger Augenblicke das Angebot mit den besten Konditionen. Gerade bei der Aufnahme eines Modernisierungskredites ist es empfehlenswert, auch die Angebote staatlicher Stellen genauer unter die Lupe zu nehmen – diese sind oft besonders günstig. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau, besser bekannt unter dem Kürzel KfW, bietet staatlich subventionierte und damit besonders günstige Darlehen speziell für diesen Verwendungszweck. Damit kann das Eigenheim vom Verbraucher energieeffizienter gestaltet werden.

So beantragen Sie einen Immobilienkredit

Modernisierungskredite, die der Verbraucher über einen Kreditvergleich im Internet gefunden hat, können direkt online beantragt werden. Es sollte dabei darauf geachtet werden, in jedem Fall als Verwendungszweck „Modernisierung“ anzugeben. Den benötigten Betrag und die gewünschte Laufzeit können Sie im Kreditrechner beliebig variieren, bis die maximale, gewünschte Monatsrate erreicht ist. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass nicht nur die Kreditzinsen, sondern auch die Laufzeit die Gesamtkreditkosten maßgeblich beeinflussen.

Denn je länger die Laufzeit, desto mehr Zinsen werden in der Regel fällig und desto höher sind auch die Kosten für die Kreditaufnahme. Abgesehen davon beeinflusst bei sogenannten bonitätsabhängigen Krediten auch die Verbraucherbonität die Kosten für das Darlehen. Je besser die Bonität des Kunden, desto niedriger sind oftmals die Kreditzinsen.

Und so geht’s mit dem Vergleich und dem Antrag gleich online – einfach in 5 Schritten erklärt:

5 Schritte zu Ihrem Immobilienkredit

Häufige Verbraucherfragen zum Immbilienkredit

Was sind die wesentlichen Merkmale?

Ein Immobiliendarlehen ist tatsächlich ein Darlehen, wenn es über 50.000 Euro und höher beantragt wird. Modernisierungskredite liegen in der Regel darunter, also bei rund 5.000 bis 50.000 Euro.

Wie ist es um die Zinsen bestellt?

Einerseits ist ein Darlehen wirklich viel Geld – wenn wir dies vor allem mit dem klassischen Konsumentenkredit vergleichen – andererseits genießen Immobiliendarlehen bessere Zinskonditionen im Vergleich, warum? Sollten Sie eine Immobilie finanzieren, so wird die Bank im sogenannten ersten Rang im Grundbuch eingetragen. So gesehen hat die Bank dann nun den Anspruch und Eigentum an Ihrem Haus, zumindest solange bis der Kredit komplett abbezahlt wurde.

Was ist die Umschuldung?

Wenn es zum Thema Umschuldung kommt – dann bedeutete dies, dass Altkredite abgelöst werden. Im Rahmen einer Immobilienfinanzierung ist es oftmals so, dass seit der Aufnahme des Kredits viel Zeit vergangen sein kann und somit auch das Zinsniveau wohlmöglich sich geändert hat. Wenn es dann nun möglich ist, den bestehenden „Altkredit“ abzulösen, dann kann die Umschuldung hierbei greifen.