Sofortkredit

Sie benötigen relativ schnell finanzielle Mittel, um wichtige Ersatzanschaffungen oder Reparaturen bezahlen zu können? In diesem Fall ist ein Sofortkredit sicherlich eine interessante Lösung für Sie. In Einzelfällen kann ein Sofortkredit innerhalb eines Tages nach der Beantragung ausgezahlt werden. Da Sofortkredite vor allem online vergeben werden, können Sie zudem unseren Kreditvergleich nutzen und auf diese Weise schnell ein möglichst günstiges Angebot finden! Nutzen auch Sie diese Möglichkeit und freuen Sie sich auf ein großes Sparpotenzial bei Ihrem Sofortkredit!

Kreditvergleich nutzen – so finden sie einen günstigen Sofortkredit!

Wenn Sie online nach einem Sofortkredit suchen, können Sie sowieso schon von besonders günstigen Angeboten profitieren. Dies liegt an der Tatsache, dass Online-Banken in vielen Fällen keine großen Filialnetzte finanzieren müssen. Unser Kreditvergleich hilft Ihnen zudem, aus diesen Darlehen noch einmal die günstigsten Sofortkredite herauszusuchen. Hierfür müssen Sie lediglich diese Schritte durchführen:

  1. Die gewünschte Kreditsumme festlegen
  2. Die benötigte Laufzeit festlegen
  3. Den Verwendungszweck im Zweifel als „Freie Verwendung“ angeben
  4. Auf „berechnen“ klicken
  5. Bei besonderer Eile auf Angebote mit „volldigitalem Abschluss“ schauen
  6. Angebote sichten
  7. Sich für den passenden Sofortkredit entscheiden
Sofortkredit Vergleich
Mit einem online Sofortkredit Wünsche erfüllen! | @Yuri Arcurs / Fotolia

Tipp: Sollten Sie einen speziellen Verwendungszweck wie eine Dispo-Ablösung oder einen Autokauf planen, geben Sie diesen ruhig an. Spezialkredite werden oftmals günstiger angeboten als herkömmliche Sofortkredite und trotzdem sehr schnell ausgezahlt.

Wie schnell können Sie einen Sofortkredit nutzen?

Die Bezeichnung Sofortkredit beschreibt eigentlich Kredite, bei denen direkt nach der Bewilligung die Auszahlung erfolgt. Es müssen keinerlei gesonderte Kreditsicherheiten gestellten werden und es findet im Normalfall auch keine umfassende Bonitätsprüfung statt. Eine Lohn- und Gehaltsabtretung ist als Sicherheit vollkommen ausreichend. Wenn es nach dieser Definition geht, sind alle Ratenkredite von Online-Banken heute Sofortkredite, da fast nie zusätzliche Sicherheiten gefordert werden. Mittlerweile gibt es aber noch weitere Merkmale, die einen Sofortkredit auszeichnen können:

  • Sofortzusage: Wenn Sie heute einen Sofortkredit online beantragen, müssen Sie im Antragsverfahren Informationen zu Ihren Einkünften, Ihrer Erwerbssituation und ihren Ausgaben machen. Auf Basis dieser Angaben erteilt Ihnen die Bank sofort nach Absendung des Antrags eine Sofortzusage oder eine Absage. Somit wissen Sie bereits, ob eine Kreditaufnahme überhaupt möglich ist.
  • Volldigitaler Abschluss: Mittlerweile stellen die Banken vereinzelt die Möglichkeit eines volldigitalen Abschlusses zur Verfügung. Bei dieser Variante müssen Sie keinen Kreditvertrag ausdrucken, unterschreiben und wieder an die Bank zurücksenden. Die Identifikation sowie die Kreditunterschrift erfolgen digital und sind somit binnen weniger Minuten erledigt. Dafür ist im Normalfall eine qualifizierte digitale Signatur nötig. Wird der volldigitale Abschluss erfolgreich erledigt, können Sie binnen eines Tages über die Kreditsumme verfügen.

Wenn Sie also wirklich einen Sofortkredit benötigen, der Ihnen schnell die erforderliche Kreditsumme bringt, sollten Sie einen genaueren Blick auf das jeweilige Antragsprozedere der Bank werfen.

Tipp: In unserem Kreditvergleich werden bereits Hinweise auf besonders schnelle Auszahlungen und volldigitale Kreditabschlüsse gegeben. Auf diesem Weg erfahren Sie sehr schnell, wo Sie einen Sofortkredit bekommen, bei dem die Bezeichnung tatsächlich auch Programm ist.

 

Wie lassen sich Sofortkredite richtig vergleichen?

Ein Kreditvergleich hilft Ihnen zweifellos, einen besonders günstigen Sofort Kredit zu finden. Doch natürlich stellt sich die Frage, was Sie bei einem solchen Vergleich genau beachten sollten. Hierbei sollten Sie die folgenden Tipps beherzigen:

1. Den effektiven Jahreszins als Kostenmaß nutzen

Wenn Sie sich das Angebot für einen Sofortkredit anschauen, werden Ihnen im repräsentativen Beispiel folgende Daten zur Verfügung gestellt:

  • Fester Sollzins
  • Effektiver Jahreszins
  • Monatliche Rate
  • Gesamtkosten

Doch was unterscheidet dabei eigentlich den effektiven Jahreszins und den festen Sollzins? Die folgende Tabelle gibt darüber genaueren Aufschluss:

Online Kredit
Beim Kredit aufnehmen auf wichtige Fakten achten! | @DOC RABE Media / Fotolia

Tabelle 1: Nominalzins vs. effektiver Jahreszins
Fester Sollzins Effektiver Jahreszins
  • Die reinen Zinskosten für einen Kredit
  • Bildet unter Umständen nicht alle Kosten ab
  • Das Kostenmaß für Kreditvergleiche
  • Alle mit dem Sofortkredit zwingend verbundenen Kosten werden berücksichtigt
  • Neben Zinsen kommen auch Vermittlungskosten und Kontoführungsgebühren zur Berechnung

In §6 der Preisangabenverordnung (PangV) wird festgelegt, dass Kreditgeber stets auch den effektiven Jahreszins angeben müssen, so dass Täuschungen durch vermeintlich niedrige Zinssätze bei hohen Gebühren ausgeschlossen werden können.

2. Die Zinsen aus dem repräsentativen Beispiel genauer beachten

Die meisten Sofortkredite werden auch heute noch zu bonitätsabhängigen Zinssätzen vergeben. Ist dies der Fall, geben Banken für einen bestimmten Kredit eine Zinsspanne an. Der niedrigste Zinssatz steht dabei für Kreditnehmer mit einer Top-Bonität, wohingegen der höchste Zinssatz für Personen gilt, die mit ihrer Bonität geradeso überhaupt eine Finanzierung erhalten. Da jede Bank eine eigene Bonitätsbewertung durchführt, ist es schwierig, aus der Zinsspanne bereits die genaueren Kosten abzuleiten. Laut §6a PangV sind Banken jedoch verpflichtet, ein sogenanntes repräsentatives Beispiel anzufügen, dessen Zinssatz durchschnittlich für zwei Drittel aller Kunden gilt. Somit könnten die Sofortkredite zweier Banken durchaus folgende Konditionen aufweisen:

Tabelle 2: Beispielrechnung für die Aussagekraft von Zinsspannen.
Bank I Bank II
Niedrigster Zinssatz (Top-Bonität) 0,99% p.a. 2,99% p.a.
Höchster Zinssatz (schlechte Bonität) 9,99% p.a. 8,99% p.a.
Zinssatz aus repräsentativem Beispiel 6,99% p.a. 4,50% p.a.

Wie Sie sehen, bietet Bank I theoretisch bei absoluter Top-Bonität besonders günstige Darlehen an. Der relativ hohe Zinssatz aus dem repräsentativen Beispiel zeigt jedoch, dass Bank I deutlich strengere Bonitätsmaßstäbe ansetzt. Sollten Sie also keine absolute Top-Bonität (höher Basisscore bei der SCHUFA, hohes Einkommen) aufweisen, könnte ein Sofortkredit von Bank II eventuell die günstigere Alternative darstellen.

Welche Leistungen sind bei einem Sofortkredit zusätzlich wichtig?

Wie bei allen Darlehen besteht auch beim Sofortkredit das Hauptinteresse in der Geldüberlassung und den damit verbundenen Kosten. Trotzdem kann es je nach persönlicher Situation für Sie interessant sein, einen Sofortkredit mit weiteren Leistungen in Anspruch zu nehmen:

  • Kostenfreie Sondertilgungen
  • Kostenlose Kreditablösung
  • Kostenfreie Ratenpause
  • Kostenfreie Ratenanpassung
  • Kreditvergabe auch an Freiberufler und Selbstständige
  • Bonitätsunabhängige Zinsen
  • Nutzung zur Umschuldung

Nutzen Sie unseren Kreditvergleich und freuen Sie sich auf niedrige Zinsen!

Ein Sofortkredit bietet Ihnen die Möglichkeit, schnell und unkompliziert ein passendes Darlehen für Ihren Verwendungszweck zu finden. Mit unserem Kreditvergleich können Sie aus den ohnehin schon sehr günstigen Onlinekrediten den Sofort Kredit auswählen, der Ihrem bedarf entspricht und zudem auch noch besonders günstige Zinsen mit sich bringt. Wenn es mit der Auszahlung besonders schnell gehen soll, wählen Sie zudem einfach eine Bank mit einem volldigitalen Abschluss aus und können schon binnen eines Tages von der Kreditsumme profitieren. Nutzen Sie diese Chance und sparen Sie eine Menge Geld bei Ihrem Sofortkredit!

Einen Sofortkredit online beantragen

Der Weg zu einem interessanten Anbieter für einen Sofortkredit ist recht kurz. Denn alle bekannten Kreditgeber sind in einer transparenten Übersicht zu überblicken. So erhalten Kunden zunächst einmal eine Übersicht über den Markt und finden hier mit Sicherheit Anbieter, deren Leistungen vergleichsweise besser sind, als die der anderen. Testsieger und besonders gute Anbieter sind direkt zu vergleichen und näher in die Prüfung zu nehmen. Ein Sofortkredit ist dann mit wenigen Mausklicks zu beantragen. Dennoch sollte darauf geachtet werden, dass ein Anbieter nur einen vertrauenswürdigen und zugleich auch verantwortungsvollen Kredit vergibt. Denn das Klientel sollte durch einen Kredit nicht erst in Schwierigkeiten geraten. Optimal eignen sich zudem Anbieter ohne Schufa-Eintrag und Anbieter ohne eine Bearbeitungsgebühr. Für einen Antrag sind persönliche Angaben zu machen, die dann aber recht schnell und mit nur wenig Bürokratie geprüft werden. Der Anbieter prüft aber möglicherweise eine Schufa-Auskunft, bevor er einen Kredit dann tatsächlich bewilligt.

Vorteile eines Sofortkredits

Ein guter Sofortkredit schafft einige Vorteile gegenüber anderen Krediten. Es muss nicht erst lange gewartet werden, bis solch ein Kredit vergeben ist. Zudem sind lästige Angaben, wie etwa ein Verwendungszweck, nicht unbedingt notwendig. Wichtig ist hierbei, dass Kreditnehmer später auch einen gewissen Spielraum erhalten. Denn ein Kredit sollte nicht unbedingt zu festen Raten zurückzuzahlen sein, wenn aber eine Schlussrate möglich wäre oder wenn ein Kreditnehmer die Raten gern verändern möchte. Ein Optimum von Laufzeit, Sollzins und Ratenhöhe wird dem Nutzer dann angezeigt und kann meist über einen Ratenrechner verändert werden. So ist auch individuell zu ermitteln, ob eine Wunschzeit oder eine Wunschrate möglich sind. Ein hochwertiger Sofortkredit ist auch nach weitgehend individuellen Vorstellungen mit kurzer Wartezeit zu nehmen.

Sofortkredit statt teurer Dispositionskredit

Dispositionskredite sind eine sehr teure Art der Finanzierung eines Engpasses, doch glücklicherweise haben Verbraucher eine Alternative: Den Sofortkredit. Diese Kreditform wird besonders schnell ausgezahlt, bietet dem Verbraucher dabei aber einen wesentlich niedrigeren Zinssatz als der Dispokredit. Unter dem Strich lässt sich so viel Geld sparen. Ist der Sofortkredit von der Bank bewilligt, erhält der Kunde den benötigten Geldbetrag innerhalb von zwei bis drei Werktagen auf sein Konto ausbezahlt. Wem auch das noch nicht schnell genug geht, dem bieten einige Banken sogar sogenannte Blitzüberweisungen an. Gegen einen Aufpreis erhalten Kunden den Kreditbetrag bereits am nächsten Werktag auf ihr Konto ausbezahlt. Der einmalig zu zahlende Betrag für diese besonders schnelle Auszahlung liegt in der Regel bei 10 bis 15 Euro. Insgesamt ist der Sofortkredit selbst mit Blitzüberweisung immer noch deutlich günstiger als ein Dispositionskredit.

Besten Sofortkredit über einen Kreditvergleich finden

Bei einer Filialbank kann die Entscheidung über eine Kreditvergabe oftmals bis zu zwei Wochen dauern. Eine Direktbank hingegen bietet ein standardisiertes Online-Prüfverfahren und wickelt die Kreditvergabe daher sehr zeitnah ab. Auf der Suche nach einem Kredit mit schneller Auszahlung lohnt sich deshalb der Blick ins Internet: Über einen Kreditrechner können verschiedene Kreditangebote innerhalb weniger Augenblicke miteinander verglichen werden. Der Online-Kreditvergleich listet die Zinssätze und Konditionen der unterschiedlichen Banken übersichtlich auf. Mit wenigen Klicks kann der günstigste und passende Wunschkredit dann ganz einfach online beantragt werden. Um die Beantragung so effizient wie möglich zu gestalten, sollten Verbraucher bereits bei Antragsstellung alle wichtigen Dokumente zur Hand haben, die die Bank fordert. Dazu gehören in vielen Fällen eine Selbstauskunft, die Kontoauszüge oder die Gehaltsnachweise der letzten Monate. Denn trotz der schnellen Vergabe prüft die Bank auch beim Sofortkredit mit schneller Auszahlung die Kreditwürdigkeit des Antragsstellers.